Kommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) PDF

Mindestpreise, die nicht unter den Mindestpreis sinken dürfen, oder Höchstpreise, die nicht über den Höchstpreis steigen dürfen, bilden kommentar zur Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) PDF Rahmen staatlicher Preiskontrolle die Ausnahme. Staatlich fixierte Preise können auch als Festpreise in Erscheinung treten, die weder überschritten noch unterboten werden dürfen.


Författare: Dieter Best.

Die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) ist für die Abrechnung der psychotherapeutischen Behandlung von Privatpatienten verbindlich. Sie beschreibt das Leistungsspektrum der psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten mit Verweis auf die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Der Kommentar gibt Ihnen eine seriöse Antwort auf Ihre Fragen;
– Welche Leistungen sind abrechenbar?
– Welche Ausschlüsse sind zu beachten?
– Welche Gebührenhöhe ist anzusetzen?
– Wie sind moderne Leistungen abzurechnen, die im GOÄ-Katalog nicht enthalten sind?
– Was erstattet die Beihilfe?
– Wie werden Individuelle Gesundheitsleistungen abgerechnet?
Neu in der 3. Auflage:
– komplett überarbeitete Kommentierung der Leistungen der GOP/GOÄ
– aktuelle Rechtsprechung zur Abrechnung
– neue Beihilfeverordnung

Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern. Festpreise – mit unterschiedlicher Wirkung – gibt es im Handel, im Kreditwesen, in der Bauwirtschaft oder als gesetzlich festgelegte Preise. Im Geschäftsverkehr werden Angebotspreise als Festpreis bezeichnet, sofern die Preise nicht freibleibend, sondern für einen bestimmten Zeitraum gültig sein sollen. Bei Markenartikeln ist ein Festpreis oft ein charakteristisches Merkmal. Die Vorteile der Preisbindung sind Verlässlichkeit, Stabilität und damit Planbarkeit der Kaufpreise sowie das Fortfallen von Preisverhandlungen.

Der Festzins ist ein Zinssatz, der für eine bestimmte Laufzeit unverändert konstant bleibt, unabhängig von der aktuellen Entwicklung der Marktzinsen. Zinssatz für die gesamte Vertragslaufzeit als feststehende Prozentzahl vereinbart wird. 6 Satz 2 WpHG ist im Wertpapierdepotgeschäft der Festpreis legaldefiniert. Dies ist häufig missverständlich und führt zu Auslegungsschwierigkeiten. In Bauverträgen der Privatwirtschaft versucht der Auftraggeber häufig, durch bestimmte Klauseln das Risiko von Mehrkosten auf den Bauunternehmer zu verlagern und dadurch zu erreichen, dass die endgültig zu zahlende Summe möglichst nicht höher als der Festpreis ist. Dabei wird in einem komplexen Verfahren versucht, die zu erwartenden zusätzlichen Kosten im Rahmen des garantierten Maximumpreises zu halten. In IT-Projekten wird mit dem Vertragsmodell des agilen Festpreises versucht, Festpreise nach einer anfänglichen Testphase festzusetzen.