Gottsuche und Sinnfrage PDF

Gottsuche und Sinnfrage PDF Lapide wurde 1922 als Sohn einer jüdischen Familie in Wien geboren, einem der großen Zentren jüdischer Kultur in Europa. Nach dem Anschluss Österreichs vom 11. Während des Zweiten Weltkrieges kämpfte Lapide mit ca. Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte Pinchas Lapide Romanistik an der Hebräischen Universität Jerusalem.


Författare: Viktor E. Frankl.
Ein lange verschollenes Dokument einer spannenden Begegnung.
Zum 100. Geburtstag von Viktor E. Frankl am 26. März 2005. Ein Interdisziplinärer Dialog über Fragen der Sinnstiftung für das menschliche Leben.

Neben seinem Diplomatendienst promovierte Pinchas Lapide an der Kölner Universität in Judaistik. Von 1969 bis 1971 nahm Dr. Pinchas Lapide seinen 8-jährigen Sohn Yuval mit in die Bundesrepublik Deutschland und leistete dort große Versöhnungsarbeit: Er ebnete den Weg für einen jüdisch-christlichen Dialog in Europa. Lapide einen Lehrauftrag an der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan. Nachdem Pinchas und Ruth Lapide als jüdische Religionswissenschaftler weltweit mehrere Lehraufträge erhielten, insbesondere in den USA und Deutschland, entschieden sich beide 1974 für die endgültige Rückkehr in den deutschsprachigen Raum und wählten Frankfurt am Main als neue Wahlheimat. Zusammen mit seiner Frau verfasste Dr. Pinchas Lapide mehr als 35 Bücher, die in zwölf Sprachen übersetzt und allein unter seinem Namen veröffentlicht wurden.

Er engagierte sich im jüdisch-christlichen Dialog wegbereitend um die Einsicht einer dringend notwendigen Korrektur grober Fehlübersetzungen in der Bibel, die Verständigung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel sowie für die Annäherung der drei großen Buchreligionen. Pinchas Lapide erhielt im Jahr 1993 das Große Bundesverdienstkreuz. Nach seinem Tod setzen seine Witwe Ruth Lapide und sein Sohn Yuval Lapide die Arbeit für sein Anliegen fort. Der Prophet von San Nicandro, deutsche Fassung: Katharina Spann, 321 S.