Das Buch der verlorenen Bücher PDF

Schrift der nach diesem Buch benannten religiösen Gemeinschaften das Buch der verlorenen Bücher PDF Mormonen. Als Verfasser des Buches gilt Joseph Smith. Die Anerkennung dieses Werkes als Heilige Schrift gilt als wesentliches gemeinsames Kennzeichen der verschiedenen mormonischen Gemeinschaften.


Författare: Giorgio Van Straten.

Ernest Hemingway wird eine Reisetasche gestohlen, in Kanada brennt Malcolm Lowrys Hütte ab, und Nikolai Gogol unterliegt seinem Perfektionismus. Was diese Vorkommnisse gemeinsam haben?

Als noch kein Computer existierte, keine Sicherungskopie und keine cloud, da gab es das noch: einen Text unwiederbringlich zu verlieren, wie ein liebgewonnenes Schmuckstück, das gestohlen wird. Giorgio van Straten erzählt von acht dieser verlorenen Bücher, Meisterwerke, die uns Lesern (höchstwahrscheinlich) nie vor Augen kommen werden. Mit Verve und Kunstfertigkeit taucht er in ungeahnte Tiefen der Literaturgeschichte und birgt Geschichten über große Autoren wie Sylvia Plath, Walter Benjamin oder Bruno Schulz und ihre Werke, die, verschollen, verbrannt oder gestohlen, kaum Leser finden konnten. Es sind bewegende Geschichten, mal tragisch, mal wundersam, mal voll erstaunlicher Zufälle – aber allesamt so spannend, wie sie nur das echte Leben schreiben kann.

Ein Bild, das nach der Beschreibung von Joseph Smith angefertigt wurde. Er erhält die goldenen Platten von dem Engel Moroni auf dem Hügel Cumorah. Der Ursprung des Buches Mormon ist zwischen Mormonen und Nicht-Mormonen umstritten. Gemeinschaft Christi, offiziell von der Auffassung abgerückt, die das Buch Mormon als historisch authentischen Bericht betrachtet. Jerusalem geflohene Prophet Nephi habe auf Goldplatten einen Bericht über den Umgang Gottes mit seiner Familie angefertigt. Hierin wird berichtet, wie Nephi und seine Familie mit der Hilfe Gottes per Schiff nach Amerika gelangt seien und wie sich dort aus dieser Gruppe von Menschen eine große Zivilisation entwickelt habe. Diese Vorlagen sollen um 400 n.

Propheten Mormon und danach von dessen Sohn Moroni zusammengefasst, kommentiert und für ihre eigene Zeit ergänzt worden sein. Die kleinen Platten Nephis im Original, sowie die Zusammenfassung der großen Platten Nephis und der Platten Ethers, habe Moroni dann versteckt, um sie für zukünftige Generationen zu bewahren. Ihm sei Moroni 1823 als Engel erschienen, habe ihm von diesen Aufzeichnungen berichtet und ihm den Platz beschrieben, an dem die Platten versteckt seien. Laut Berichten seiner Mitarbeiter habe Joseph Smith, abgetrennt durch eine im Raum aufgehängte Decke, den Inhalt des Buches Mormon einem auf der anderen Seite der Decke sitzenden Schreiber diktiert. Heute gilt als sicher, dass der größte Teil von Oliver Cowdery aufgeschrieben wurde, während Emma Smith, Martin Harris und möglicherweise noch andere kurzzeitig für Joseph als Schreiber des Buches Mormon tätig waren. Zu Beginn der Übersetzung gab es einen bedeutsamen Zwischenfall: Martin Harris, ein wohlhabender Nachbar und Anhänger von Joseph Smith, der als Schreiber diente, bat Joseph Smith mehrmals, ihm das bisher übersetzte Manuskript zu überlassen, damit er es seiner Frau zeigen könne, die mit seinem, Harris’, Engagement ganz und gar nicht einverstanden war. Das Buch Mormon wurde Anfang 1830 bei Egbert Grandin and Company in Palmyra, New York gedruckt und im März veröffentlicht.

000 Exemplare und wurde von Martin Harris finanziert. Bibel ist jedoch der Zusammenhang der einzelnen Bücher etwas enger. Eine Darstellung der Vision vom Baum des Lebens bei einer Nachspielung bei den Hügel-Cumorah-Festspielen. 600 vor Christus in Jerusalem den göttlichen Auftrag erhielt, mit seiner Familie, der Familie von Ismael und Schriften auf Messingplatten die Stadt zu verlassen und in die Wildnis zu ziehen. Dadurch entgehen sie der Vernichtung der Stadt durch die Babylonier einige Jahre später.