Bernhard von Clairvaux. Über die Besinnung PDF

Blickt man im öffentlichen Raum in die Gesichter der Bernhard von Clairvaux. Über die Besinnung PDF, wirken viele ausgebrannt, gehetzt, gereizt, unzufrieden. Der Kapitalismus und der Konsumismus haben uns Maßlosigkeit, Reizüberflutung, ständige Erreichbarkeit, Multitasking und volle Terminkalender beschert.


Författare: Äbtissin Hildegard Brem.
Band 8 der Reihe "Zisterziensische Spiritualität für den Alltag". Betrachtung des Bernhard von Clairvaux über die Besinnung.

Ich bin davon überzeugt, dass es uns besser ginge, wenn wir öfter müßiggehen würden. Zeit scheint heutzutage ein kostbares Gut zu sein. Doch jeder von uns hat Tag für Tag so viel Zeit zur Verfügung wie unsere Vorfahren. Genau betrachtet haben wir sogar mehr vom Leben, da die Lebenserwartung gestiegen ist und viele Tätigkeiten durch die Automatisierung schneller verrichtet werden. Wir müssen nur den Mut aufbringen, zu entschleunigen, Langsamkeit zuzulassen, uns Rückzugsräume zu erschaffen, zu reduzieren. Dann finden wir zu Ruhe und Klarheit zurück, die nötig sind, um zu erkennen, wie ein sinnvolles und zufriedenes Leben ausschaut. Die folgenden 63 Zitate stammen aus den letzten 2500 Jahren und sollen Dich zu mehr Langsamkeit und Müßiggang animieren.

Die Natur eilt nicht und dennoch wird alles erreicht. Laozi, chinesischer Philosoph, lebte im 6. Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen. Die Muße scheint Lust, wahres Glück und seliges Leben in sich selbst zu tragen. Der Weise scheint in seinem Handeln langsam und ist doch schnell, er scheint zögernd und ist doch geschwind: weil er auf die rechte Zeit wartet. Lü Buwei, chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph, um 300 v. Der ist kein freier Mensch, der sich nicht auch einmal dem Nichtstun hingeben kann.